Schriftzug

Spielbericht 26.01.2015 BBV Leipzig 3

FJZ Spartak United (7./5:5) gegen BBV Leipzig 3 (2./10:2)

Ein hartes Brot für die Löwen!

Nach dem letzten Heimsieg gegen Schkeuditz standen die Spartaner gestern vor einer Mammutaufgabe. Anhand der Statistik war von vornherein klar, wer in diesem Spiel der Favorit sein wird. Zudem gewann der BBV Leipzig 3 sein letztes Spiel gegen den SV 1919 Grimma deutlich mit 129 : 49. Es sollte also kein Spaziergang werden.

Das Spiel beginnt recht verhalten. Auf beiden Seiten wurde sich erstmal an den Gegner herangetastet. Es dauerte dann auch nicht lang, bis die ersten Leipziger 3er ihr Ziel fanden. Spartak konnte im Gegenzug nicht antworten. Nach einem harten Kampf stand es nach dem ersten Spielabschnitt schon 12:27.

Das zweite Viertel wurde dann aber enger gestaltet. Die Gäste trafen nicht mehr so sicher und hatten leichte Probleme mit der engen Spartanerzone. Durch die gute, harte Defensive durften die Leipzig sehr oft an die Linie. Spartak punktete nur durch Fastbreaks oder den einen oder anderen cleveren Pass unter dem Korb. Es war wie verhext. Keine Würfe fanden ihr Ziel. Das zweite Viertel ging nur knapp verloren mit 12:14. Ein kleiner Lichtblick.

Nach der Pause aber drehten die Leipziger auf. Neben weiteren 3ern wurde auch viel zum Korb gezogen, oftmals auch mit Foulpfiff des Schiedsrichters. Spartak hatte schon früh im dritten Viertel Foulprobleme, was schwerwiegende Folgen für das restliche Spiel haben sollte. Nicht nur die Teamfoulgrenze war erreicht, sondern auch drei Stammspieler waren mit 4 persönlichen Fouls belastet. Natürlich zogen die Leipziger weiterhin zum Korb, auf der Suche nach dem Körperkontakt. Am Ende des dritten Viertels stand es 34:68.

Die Löwen wollten zum Schluss hin nochmal alles geben. Mit der Zielsetzung über 40 Punkte zu erreichen und den Gegner unter 90 zu halten ging es auf das Parkett. Spartak spielte frei auf, verteidigte super, lief Fastbreaks….. Aber Würfe aus der Distanz wollten nicht fallen. Die letzten 4 Spielminuten lang gab es keine weiteren Punkte für die Leipziger zu holen. Am Ende wurde das kleine Ziel erreicht. Der BBV Leipzig 3 gewinnt nach einem fairen Spiel verdient mit 44:82 gegen die Löwen aus Grimma. Ich freue mich auf einen Bierkasten von Müsli, einen Kasten von Christian und einen Kasten von Lunge für ihr 5. Persönliches Foul im Spiel !

1.Viertel: Spartak 12:27 BBV Leipzig 3

2.Viertel: Spartak 12:14 BBV Leipzig 3

3.Viertel: Spartak 10:27 BBV Leipzig 3

4.Viertel: Spartak 10:14 BBV Leipzig 3

Ende : Spartak 44:82 BBV Leipzig 3

Ich wünsche Allen eine angenehme Restwoche!

Euer Ralf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


KONTAKT | IMPRESSUM